Freitag, 8. Juli 2011

Die große Schnupper-Verschwörung III

Liebe Leser!

Ganz ehrlich, nach der Sache mit dem Anwalt hätte ich nie gedacht, euch noch eine Fortsetzung der Story liefern zu können. Aber manche Dinge ändern sich vermutlich nie.

Ich hätte es eigentlich schon ahnen müssen, als mein Ex mich anrief und vorwarnte. Sie hatte ihn auf der Straße abgefangen und sich wieder über die gar mannigfaltigen Gerüche aus unserer Wohnung beschwert. Da er ihr mitteilte, dass er ausgezogen sei, hegte ich die wahnwitzige Hoffnung, sie würde uns nicht weiter belästigen. Denn, wir erinnern uns: Er als bööööser schwarzgekleideter Mensch sorgte selbstverständlich mit seinem okkulten Räucherkram für diese unsägliche Pestilenz. Aber da hatte ich falsch gedacht.

Eines abends klingelte es tatsächlich bei uns. Es war halb elf und wir schon lange eingeschlafen, da wir um vier wieder aus den Federn müssen. Mal ganz abgesehen vom Kind, das sich aber zum Glück (für sie) nicht beim Schlafen stören ließ.

Etwas verplant und in Schlafkleidung öffneten wir also die Tür. Der beste Mann von allen trat vor und fragte nach dem Grund des späten Besuchs. Man hörte nur eine vergnatzte Stimme "Ich wohne über Ihnen und ärgere mich seit geraumer Zeit über diverse Gerüche..." Der beste Mann von allen reagierte recht ungehalten, nicht zuletzt, da er die Geschichte von uns schon kannte. Er fragte, ob sie sich eventuell vorstellen könne, dass Leute um diese Uhrzeit schon schlafen. Dann platzte mir der Kragen. Ich teilte ihr recht lautstark mit, dass sie sich mit Problemen wie diesen bitte an unseren Anwalt wenden solle und sie kein Recht habe, uns dermaßen zu belästigen. Sie wetterte dagegen und redete mal wieder etwas von der Polizei, die sie nun holen wolle.

Dem besten Mann der Welt hatte genug von dem Spielchen. Er bat mich zur Ruhe und teilte ihr mit, dass sie entweder die Polizei holen solle oder uns nicht weiter belästigen. Dann schloss er die Tür und überließ die Dame ihrem eigenen Gemecker. Dass die versprochene Polizei mal wieder nicht kam und die Nacht für uns gelaufen war, brauche ich nicht extra zu erwähnen, oder?

Die nette Dame von oben hat jetzt einen weiteren Fan gewonnen. Mein Mann nimmt es allerdings nicht mit einem Lächeln, sondern fühlt sich persönlich angegriffen, da er sich für unsere Halle verantwortlich fühlt und keine Nachrede dieser Art dulden will. Haha, ich bin übrigens mal gespannt, ob der Sohn der Dame sich angesichts meines Mannes nochmal zu seinen Mafia-Methoden hinreißen lässt. Der beste Mann von allen hat auch kein Problem damit, beim nächsten Vorfall selbst die Polizei zu holen.. und das Gesicht der Dame möchte ich dann gern mal sehen ^^

Ich sollte mir für die Zukunft schon mal nen Klappstuhl und Popcorn bereitstellen. Es kann spannend werden, wenn es wieder heißt: "Schnupper-Verschwörung, Klappe die 4."

Amüsierte Grüße,

Urs

Kommentare:

  1. Oh man, diese Nachbarin scheint echt zuviel Langeweile zu haben.

    Aber sag mal, was für eine Hexenküche hast du denn, dass da so gruselige Gerüche rauskommen? Lach.

    AntwortenLöschen
  2. "Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt."

    Polizei holen, bei der Hausverwaltung beschweren und wenn sie dann immer noch keine Ruhe gibt, würde ich sie schlimmstenfalls sogar anzeigen. Mit Leuten die mich wegen so einem Blödsinn aus dem Bett holen, vor allem dann wenn ich am nächsten Tag arbeiten muss, habe ich generell wenig Mitleid.

    AntwortenLöschen
  3. Bei der Hausverwaltung hab ichs schon versucht. Die machen nix, da sie Eigentümerin ist. Bei der Polizei hatte ich immer Angst, mich lächerlich zu machen oder gar den Einsatz zahlen müssen (hab da schon Erfahrungen gemacht, da schlackern einem die Ohren). Nächstes Mal machen wir das aber einfach.

    @ Hexe: also DAS bisschen Krötenschleim, Ziegenaugen und Katzenköpfe kann man wohl kaum als Hexenküche bezeichnen, oder? ^^

    AntwortenLöschen
  4. Dann komm ich halt mal bei euch ein Käsefondue kochen, dann darf sie sich über Gerüche beschweren.^^

    AntwortenLöschen
  5. Bist jederzeit herzlich eingeladen. Klingel bei der Gelegenheit doch bitte oben und stell dich als Aromatherapeut vor ^^

    AntwortenLöschen